Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Flagge Italiens

Italien

Land mit riesigem Nord-Süd-Gefälle

Sie sind hier: Startseite Laenderlexikon.de > Italien

Italien (Südeuropa):

Lage und Grösse:
Das wegen seiner Form gerne mit einem "Stiefel" verglichene südeuropäische Land Italien ist etwas kleiner, als Deutschland (ca. 300 Millionen km² gegen ca. 360 Millionen km²) und zieht sich lang und schmal von Norden nach Süden. Der Süden von Sizilien liegt südlicher, als der Norden des afrikanischen Staates Tunesien.
Italien ist überwiegend vom Meer umgeben; Landgrenzen gibt es zu Frankreich, der Schweiz, Österreich und ganz im Osten zu Slowenien. Kroatien und Liechtenstein grenzen nicht an Italien. Der kirchliche Vatikanstaat ist eine Enklave innerhalb der Stadt Rom.
Neben dem italienischen Festland sind vor allem die grossen Inseln Sizilien und Sardinien zu nennen; von den kleinen Inseln sind Elba und Capri vor allem durch den Tourismus bekannt.

Bevölkerung und Städte:
In Italien leben ca. 60 Millionen Menschen, damit ist das Land nur wenig dünner besiedelt, als Deutschland. Zwei Drittel der Bevölkerung leben in Städten; besonders in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts hat es eine starke Landflucht gegeben.

Geografische Karte von Italien

Die Hauptstadt Italiens ist Rom, vielleicht noch bekannter ist Neapel (Napoli). Die grösste Stadt bzw. Metropolregion aber ist mit Abstand das norditalienische Mailand mit über 8 Millionen Einwohnern. Turin und Bologna sind weitere grosse und bedeutende Städte; grosse Ballungsräume befinden sich auch bei Venedig und Florenz - Städte, die eigentlich mehr wegen ihrer kulturellen Schätze bekannt sind. Gerne unterschätzt wird die Hauptstadt Siziliens: Palermo ist mit über 600.000 Einwohnern etwa so gross, wie die deutsche Wirtschaftsmetropole Frankfurt.

Wirtschaft:
Italien verfügt nur über wenige natürliche Ressourcen, aber über eine hoch entwickelte Fertigungsindustrie. (Textilien, Leder, Autos, Nahrungsmittel u.a.) Auch Fischfang und Landwirtschaft spielt heute keine entscheidende Rolle mehr. Der Weinbau ist zwar bedeutend, aber Wein ist für die ökonomische Entwicklung der Weltwirtschaft insgesamt nicht gerade von besonderer Bedeutung. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Zwar ist Italien heute nicht mehr das Land mit den meisten Touristen, aber die gewaltigen kulturellen Schätze des Landes und seine langen Küsten ziehen jedes Jahr zig Millionen Menschen an.
Auffällig ist eine klare wirtschaftliche Zweiteilung des Landes: Dem reichen Norden steht ein unterentwickleter Süden gegenüber, was u.a. zu einer erheblichen Bevölkerungsverschiebung innerhalb des Landes geführt hat.

Klima und Wetter:
Im grossen und ganzen ist das Land natürlich vom Mittelmeerklima geprägt; im Detail gibt es aber erhebliche regionale Unterschiede. Der Apennin zieht sich als respektabler Gebirgszug der Länge nach durch die ganze Halbinsel, was das Klima in den einzelnen Landesteilen stark beeinflusst. Der Norden mit seiner alpinen Hochgebirgslandschaft kann sehr kalt werden, andererseits ist Südtirol - gelegen im Klimaschatten des Hochgebirges - eine Landschaft mit ganzjährig angenehmen Temperaturen.

Landschaft:
Italien liegt in einer Zone verstärkter vulkanischer Aktivität, mehrere Vulkane sind aktiv und unter den Phlegräischen Feldern bei Neapel schlummert ein Supervulkan. Der Ätna (Etna) auf Sizilien ist der aktivste Vulkan Europas und auch der Stromboli (Liparische Inseln) kommt nie wirklich zur Ruhe. Im Norden des Landes befinden sich in den italienischen Alpen die höchsten Berge Europas. Andererseits gibt es ausgedehnte Tieflandgebiete und zwar nicht nur in der Po-Ebene, sondern verstreut über das ganze Land.

Sehenswürdigkeiten:
In keinem anderen Land gibt es so viele Welterbestätten, so eine unglaubliche Zusammenballung kultureller Höhepunkte, wie in Italien. Es ist schwer. einzelne Sehenswürdigkeiten besonders herausstellen zu wollen.

Weiterführende WebSites: Informieren Sie sich bitte auf unserer Seite www.reiseland-italien.de über weitere Sehenswürdigkeiten und Reisen nach Italien.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über Italien können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

nach oben