Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Flagge alaskas

Alaska

Der 49. Bundesstaat der USA ist der flächenmässig mit Abstand grösste

Sie sind hier: Startseite Laenderlexikon.de > Alaska

Alaska (49. Bundesstaat der USA):

Lage und Grösse:
Der US-amerikanische Bundesstaat Alaska ist über 1,7 Millionen km² gross, das ist etwa ein Fünftel der Gesamtfläche der USA.
Der Staat dehnt sich sehr weit aus; von der äussersten Aleuten-Insel bis zum Südost-Zipfel an der nordamerikanischen Festlandsküste sind es etwa 3500 Kilometer. Alaska ist ein Bundesstaat der USA, berührt aber an keiner stelle die anderen Staaten, sondern ist eine Exklave. Es gibt eine lange Grenze zu Kanada.
Ganz im Westen ist Alaska von Sibirien durch die Beringstrasse getrennt, eine recht flache (nur 30 bis 50 m tief) und ungefähr 85 km breite Meerenge, durch die auch die Datumsgrenze verläuft.
Zu Alaska gehört die lange Inselkette der Aleuten; im Südosten gehört ein ebenfalls sehr langer Küstenstreifen zu diesem Bundesstaat, der geografisch eigentlich zu Kanada gehört.

Bevölkerung und Städte:
In Alaska leben nur etwa 710.000 Menschen; der flächenmässig grösste US-Bundesstaat ist damit (nach North Dakota, Vermont und Wyoming) der Staat mit der 4.-geringsten Einwohnerzahl der USA. Die Bevölkerungsdichte beträgt also etwa 0,4 Einwohner pro km². Zum Vergleich: In der Mongolei sind es 1,77 Einwohner pro km², in Namibia 2,55 Einwohner pro km² und in Deutschland 230 Einwohner pro km².

Karte von Alaska

Die deutlich meisten Menschen leben in Anchorage an der Südküste des Festlandblocks. In der Stadt selbst und im Ballungsraum lebt ziemlich genau jeder 2. Einwohner Alaskas.
Die Hauptstadt ist allerdings die alte Goldgräbersiedlung Juneau mit nur 32.000 Einwohnern. Juneau liegt im Küsten- und Inselstreifen vor dem Kanadischen Festland und ist mit dem Auto nicht zu erreichen. Juneau hat eine Universität und einen Internationalen Flughafen.
Etwa genauso gross wie Juneau ist Fairbanks mitten im Land.
Ein Fünftel der weissen Einwohner sind deutscher Abstammung. Nur etwa jeder 3. Einwohner Alaskas ist konfessionell gebunden.

Wirtschaft:
Alaska verfügt über reiche Bodenschätze, vor allem Erdöl und Gold. Auch der Fischfang spielt eine Rolle. Der Tourismus entwickelt sich vorsichtig (vor allem Kreuzfahrt-Tourismus und Trekking, Natur-Erlebnisse)

Klima und Wetter:
Alaska ist natürlich eine ziemlich kalte Gegend; vor allem die Winter sind lang, dunkel und sehr kalt. Die Grösse des Landes bringt es aber auch mit sich, dass Temperaturen und Niederschläge stark verschieden sind: Vom kontinentalen und subpolaren Klima des Landesinnern und des Nordens reicht das Spektrum bis zu den etwas gemässigteren und regenreicheren Küstenregionen.

Landschaft:
In Alaska gibt es mehrere Millionen grosser und kleiner Seen. Es gibt über 30 aktive Vulkane. Gletscher und schier endlose Wälder bestimmen das Landschaftsbild.
Mit fast 6.200 m Höhe ist der Mount McKinley der höchste Berg Alaskas und ganz Nordamerikas.

Sehenswürdigkeiten:
Tier- und Naturbeobachtungen, Vulkantourismus, "Pioneer Park" in Fairbanks (hiess früher AlaskaLand), Iditarod-Schlittenhunderennen

Weiterführende WebSites: Informieren Sie sich bitte auf unserer Seite www.info-alaska.de über weitere Sehenswürdigkeiten und Reisen nach Alaska.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über Alaska können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

nach oben